s0kill.exe

Vorne weg:
s0kill.exe ist ein uraltes DOS Programm. Es läuft nicht unter Windows. Man benötigt ein CD-ROM oder USB-Stick von dem man aus in ein DOS bootet.
Ich stelle hier das reine Programm sowie eine ISO zum booten von CD zum Download bereit.

Bevor man mit S0KILL arbeitet, sollte man sich im klaren sein, was man tut. Einmal nicht aufgepasst und die „falsche“ Festplatte ist nicht mehr zu gebrauchen.
S0KILL ist endgültiges und gefährliches Programm. S0KILL löscht, wie es der Name schon sagt, die Spur Null der Festplatte. Dort werden alle Informationen gespeichert, die der PC braucht, um die Partitionen zu erkennen.
Sollte man wirklich „mistgebaut“ haben, helfen nur noch kostenpflichtige Programme um die Partitionen wieder herzustellen.
Doch nun zu dem Programm S0KILL.EXE:
Wenn Du wirklich alles von der Festplatte löschen willst**, starte das Programm. Du wirst nun gefragt, welche Platte Du löschen möchtest. Dies dürfte wohl im Normal-Fall Platte-C sein. (Mit den Buchstaben sind KEINE Partitionen gemeint!!!) Nachdem Du gefragt wurdest, ob Du die Platte wirklich löschen möchtest, wirst Du nach der Platten-Geometrie gefragt. – Drücke hier einfach „Enter“ und die Platte wird gnadenlos gelöscht.
Nach einen Neustart kannst Du nur noch von CD oder Diskette Booten, um ein neues Betriebsystem zu Installieren.

**
Es wird natürlich nicht die Festplatte sondern NUR die Spur Null gelöscht. Das bedeutet, dass alle Daten noch vorhanden sind. Wenn man die Festplatte verkaufen möchte, sollte man andere Tools zum löschen benutzen.

Download:
s0kill.exe
bootfähige CD-ISO

Schreibe einen Kommentar